Verbindungen und Beziehungen

Energetische Verbindungen und Beziehungen.

Unter diesen beiden Ebenen kann durchaus unterschieden werden. Auch die Beziehung zu einem Kind entsteht nicht immer automatisch.

Verbindungen hingegen werden bereits mit der Geburt gelegt bzw. bereits vorhanden.

Verbindungen sind Zugehörigkeiten, Verwandtschaftsgrade, karmische Verknüpfungen u.v.m.

Weitere neue Verbindungen können schnell gelegt werden. Sogar über Gedanken, Abmachungen, Freundschaften, Begegnungen oder durch gemeinsame Erlebnisse.

Social Media, Connections, Networking, Business, People

Somit können energetische Verbindungen ähnlich wie Röhren und Fäden gesehen werden die sich in alle

die sich in alle Richtungen ausbreiten können und sogar einseitig oder von beiden Seiten gelegt werden.

Wollen wir diese Verbindungen nicht, lösen wir diese wie z.B. mit einem Cutting.

Doch ab wann entsteht eine Beziehung?

Eine Beziehung ist wie ein energetischer Strom, welcher über eine Wechselwirkung von energetischen „Stromimpulsen“ aktiviert ist.  Das bedeutet, dass ich nicht automatisch in Beziehung bin, nur weil eine Verbindung besteht. Eine Verbindung ist wie ein Kanal der gelegt ist und die Beziehung ist das energetische Wechselspiel zwischen den Verbindungskanälen. Ähnlich wie Strom innerhalb eines Kabels.

Dieser kann unterschiedlich intensiv sein, so dass wir auch über eine starke Verbindung sprechen. Entsteht eine regelmäßige Wechselwirkung von gegenseitigen  Energieimpulsen, Austausch, Geben und Nehmen kann von Beziehung gesprochen werden. Je intensiver und nährender diese ist, stärkt sich auch die Beziehung. Strömen nur gelegentlich, wenig Energieimpulse über die Verbindungskanäle, kann hier auch eher von Begegnungen gesprochen werden.

Puzzle, Heart, Love, Two Hearts, Partnership

Eine Beziehung kann somit nicht ohne Verbindungen und Begegnung aufgebaut werden. Eine Beziehung kann ebenfalls nicht funktionieren, wenn die energetischen Ströme nur einseitig stattfinden. Dies würde eher zu Abhängigkeiten führen. Eine Beziehung ist ein Wechselspiel durch regelmäßigen Energieaustausch bzw. durch Beziehungs-„Pflege“. Diese Pflege muss allerdings nicht immer intensiv aktiv sein, sondern kann ebenfalls durch eine starke Verbindung automatisch in Austausch gehen, weil es in Resonanz steht und fließen kann.

Kinder fühlen sich umso mehr gehalten, geborgen, versorgt und sicher, je mehr diese energetischen Verbindungskanäle vorhanden sind und mit Energie gefüllt werden. Dieses energetische Netz, das bestenfalls gut fließt, nährt Kinder in ihrem Alltag und wirkt wie unsichtbare Wurzeln.

Die Voraussetzung um ein entsprechendes Netz für sich aufzubauen, hängt allerdings mit der energetischen Verbindung mit Himmel und Erde zusammen. Nur so erhalten wir den Grundbaustein und Energiefluss, den wir für die Verbindungsdurchflutungen benötigen.

Bleiben wir gut mit unserem Höheren Selbst und der geistigen Quelle verbunden, nähren wir uns durch die Verbindung zu uns Selbst und können gut in die eigene Beziehung mit uns Selbst eintauchen.

Eine Beziehungsstörung wird sichtbar, sobald keine Verbindung und kein energetisches Wechselspiel statt findet bzw. die eigene Verbindung zu sich Selbst, als Grundvoraussetzung für die Energieweiterleitung, nicht vorhanden ist.

Die Haupt-Strom-Beziehungsquelle bist also DU Selbst.

So kannst du zunächst einen Verbindungskanal zu deiner Quelle und Mutter Erde legen (siehe Foto). Verbindungen lassen wir mehr über unsere Wurzeln durch das 1. und 2. Chakra fließen. So kannst du hier Verbindungen Pflegen. Eine Beziehung fließt mehr über das Herz. Entweder über die Impulsweiterleitung genährt über die Wurzeln oder direkt von Herz zu Herz, was allerdings nur geht, wenn beide Seiten diese Herzverbindung aufgenommen haben.

Kinder benötigen die Verbindung mit der Quelle (um genährt zu werden), Mutter Erde (um sich zu Erden) und die Herzverbindung (um sich zu spüren).

Hierfür ist es wunderbar das Engelsymbol für Kinder Veriel auf das Herz, Graviel auf die Wurzel und Geliel auf die Krone zu legen.

Liebe Grüße Beate

ENERGETISCHE HILFEN FÜR DAS KIND:

 

Engelsymbole für Kinder von Ingrid Auer:

 

 

Graviel                                   Veriel                                       Geliel

z.B. für Erdung               z.B. für Selbstliebe              z.B. für Verbindung

& Verbindungskraft           & Beziehungsaufbau          zu Engeln & höherem Selbst

 

Blogbeitrag (c) Beate Fallaschinski 29. Oktober 2019

Infos und Kontakt: office@spirituelle-entwicklungsbegleitung.com

www.spirituelle-entwicklungsbegleitung.com

www.spirituellepaedagogik.com

Resotest-Kurse für Alltagstaugliche Testmethoden:

www.resotest.com

 

Fotos: Pixabay

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments